SAE Institute Leipzig: Audio Engineering Abschlussproduktion von Neil Rupsch

0

Wir möchten Euch in den nächsten Wochen wieder regelmäßig Produktionen unserer Studenten vorstellen. Den Anfang machen wir mit einer Audio Engineering Abschlussproduktion von Neil Rupsch, Absolvent des SAE Institute LeipzigNeils Produktion ist ein Band Recording mit anschließendem Mix sowie einem Remix  nach Referenz – einem von der Band gewählten, soundtechnisch realistisch erreichbaren Song – “so wollen wir klingen”,  zu erstellen.

Leonhard Baron, Audio Headinstructor am SAE Institute Leipzig über Neils Produktion: “Die Abschlussproduktion zeichnet sich durch gute Aufnahmen, saubere Einzelsignale, eine gute Platzierung der Signale im gesamten Mix sowie ein stimmiges Verhältnis der Instrumente zueinander aus. Zudem ist es ein ausgewogener Mix, was die Tiefenstaffelung und frequentielle Verteilung angeht. Das Besondere an der Produktion: Die super Räumlichkeit im Song! Beim Schlagzeug handelt es sich um eine Echtraumaufnahme – statt künstlichem Hall mit Hallgerät/Plugin. Außerdem gefällt mir die Songauswahl sehr gut – interessant gewählte Instrumentierung, kein klassisches Singer-Songwriter Stück und der Remix ist wirklich außergewöhnlich!”

Neil Rupsch

Neil Rupsch

Neil: “Ich habe zwei Bands aufgenommen, meine Band unter etwas ungewöhnlicheren Umständen: in meinem Probenraum die Drums im Selfrecording mit eigenem Equipment und ausgeliehenen Mikrofonen aus der SAE. In Dresden im 40 m² großen Wohnzimmer unseres Gitarristen wurden Bass, Gitarre und Keyboards aufgenommen und unseren Sänger habe ich am SAE Institute recorded. Die zweite Band habe ich komplett in der SAE aufgenommen und mich dann letztendlich für das bessere Ergebnis entschieden.

 

Rüdiger Bartsch & Die Alte Combo, Song: “Lied am Rand

Remix

Recording:

1st Engineer: Neil Rupsch – Selfrecording Drums im eigenen Probenraum in Leipzig / Recording Bass, Gitarre, Keyboard in Dresden

2nd Engineer: Markus Börner / AED 914 -Assistent bei der Aufnahme des Sängers im Studio 2 in der SAE Leipzig und beim Recording der zweiten Band, welches komplett am SAE Institute Leipzig stattfand. Aufgaben: Auf- und Abbauhilfe und Mikrofonierung der Instrumente im Aufnahmeraum nach Spurenplan 

Spurenplan Rüdiger Bartsch und DAC

Spurenplan Rüdiger Bartsch und DAC

Mix:

Im Studio 1 / C 24 / Mix und Mastering (Fades setzen und Umwandlung in den geforderten CD-Standards)
Im Studio 2 / Summenabzug an der NEVE

Die Making of Fotos wurden uns von Neil zur Verfügung gestellt

Die Vorgaben für die freie Audioproduktion (Praktische Abschlussproduktion) beim Audio Engineering Diploma

Erstellen einer industrierelevanten Tonproduktion aus den Bereichen Hörbuch, Hörspiel, TV- oder Kinofilm, Liveveranstaltung oder Musikproduktion. Vom Studierenden werden alle Produktionsabschnitte inkl. Planung, Aufnahme, Mixdown und gegebenenfalls Mastering eigenständig umgesetzt. Die geforderte Qualität orientiert sich an Industriestandards.

Hier noch mal die Eckpunkte:

Neil Rupsch
SAE Institute Leipzig
Audio Engineer Diploma, Kurs AED 914
Band: Rüdiger Bartsch & Die Alte Combo   (Neil spielt in der Band auch Schlagzeug)
Song: “
Lied am Rand” (Eigener Song, Text: Theodor Kramer)
Referenz: Wenzel / CD: Ticky Tock / Titel: 
“Bin zu lang am Fluß hier, zu lang”

Share.

Leave A Reply